Dienstag, 7. April 2020

Loben in Zeiten des Fernunterrichts


Wenn es die Rückmeldungen der Eltern erlauben, schicke ich gerne auch ein Lob nach Hause. Bei detaillierten Beschreibungen, was und wie das Kind gearbeitet hat (und wenn man die Familie kennt), lässt sich rasch einschätzen, ob es eine sachliche Beschreibung ist oder ob da ein Kind in den siebten Himmel hochgelobt wird. 
Einer Mutter arbeitete ich betreffend der Fortschritte Ihres Kindes: "Ja, es macht das wirklich gut. Kein Vergleich zu dem Kind im August, das schon nach zwei, drei Buchstaben jammerte, es könne nicht mehr. Motivation ist in der jetzigen Zeit und bei Ihrem Kind im Speziellen sicher das Wichtigste. 
Womöglich ist es für es auch eine grosse Chance, denn plötzlich ist es nicht mehr eine kreierte, geplante Situation um es herum, sondern alle kommen an ihre Grenzen und wachsen manchmal sogar darüber hinaus. Das (unbewusst) zu erleben, kann stärkend und aufbauend sein.Ich danke Ihnen für die gute Zusammenarbeit und wünsche Ihnen einen schönen Abend."

Keine Kommentare:

Kommentar posten